Der Bockerer

Schauspiel frei nach Ulrich Becher und Peter Preses

PREMIERE  Freitag, 06. Juli 2018 um 20 Uhr
Kirchenplatz Braunau

Kartenvorverkauf

Braunauer Kartenbüro - Linzerstraße 5, 5280 Braunau
cafe zeit.los - Stadtplatz 33, 5280 Braunau
in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse

Und natürlich unter Karten

 

Ein Stück Zeitgeschichte zum Gedenkjahr 2018

Österreich feiert 2018 ein besonderes Jubiläum, nämlich 100 Jahre Republik. Am 12. November 1918 wurde im Parlament in Wien die Gründung der Republik Österreich (damals noch Deutsch-Österreich) beschlossen und feierlich verkündet. 2018 ist aber auch ein Gedenkjahr und erinnert an die tragischen und aufwühlenden Ereignisse nach dem Anschluss an Hitler-Deutschland im März 1938 und die darauf folgenden Novemberpogrome, einem der dunkelsten Kapitel in der Geschichte der Republik.

Für den richtigen Umgang mit dieser Geschichte tragen wir als nachfolgende Generationen Verantwortung. In einer Zeit in der es nur mehr wenige Zeitzeugen gibt, in der wir gerade sehr aktuell zum wiederholten Male über rechtsextreme Tendenzen in der Gesellschaft und in der Politik diskutieren, wo sich in sozialen Medien eine sachliche Diskussion darüber in einer allgemeinen Beschimpfungskultur mit unfassbaren Abscheulichkeiten auflöst und Rassismus und Hetzte in vielen Bereichen wieder gesellschaftsfähig sind, braucht es mehr Erinnerungskultur! Ein Blick zurück, um die Zukunft besser zu gestalten!

Das bauhoftheater braunau stellt die diesjährige Sommer-Theaterproduktion in diesen Rahmen. Mit dem Theaterstück „Der Bockerer“ bringen wir ein Stück Zeitgeschichte nach Braunau und das mit direktem Bezug zu Braunau.

Im Stück wird die Zeit zwischen 1938 und 1945 anhand des Lebens der Familie Bockerer in Wien beschrieben. Weltberühmt wurde das Stück in der Verfilmung „Der Bockerer – Teil 1“ unter der Regie von Franz Antel, in der Hauptrolle Karl Merkatz als Fleischermeister Karl Bockerer.

Der Bockerer ist keine leichte Sommerkomödie, soll es auch nicht sein, birgt aber auch viel humoristisches Potential in sich. Der Bockerer ist sozusagen ein Volksstück und eine Geschichtslektion, aber unter Weglassung des Zeigefingers.

Fink Ployd beim Braunauer Theatersommer

Mittwoch, 11. Juli 19:00 - 22:00
Braunau, Kirchenplatz auf der Bauhoftheaterbühne

Pink Floyd übersetzt in Mundart - geht das?
Das Projekt der renommierten Musiker aus Braunau überzeugt durch musikalische Authentizität und stimmungsvollen mehrstimmigen Gesang.

Kommt vorbei und genießt einen schönen Abend!

Fink Ployd im bauhoftheater in Braunau

Christian Reich guitars
Rainer Fink vocals, guitars
Sebastian Kreil bass
Lukas Fink drums
Reiner Hofmann keys
special guests
Gabi Fink
Gerli Feichtenschlager
background vocals

Support: "BluesTransfusion"

Vorverkauf beim Kartenbüro-Braunau, im Cafe zeit.los und an der Abendkassa um €14

Bei Schlechtwetter findet das Konzert in der alten Musikschule statt (Theatergasse 8, 5280 Braunau)

 

euer Team vom bauhoftheater Braunau

 

Danke unseren Sponsoren


Danke unseren Partnern

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen