Über den Autor Felix Mitterer

Felix Mitterer, geboren 1948, ist einer der bekanntesten Österreichischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautoren und Schauspieler der Gegenwart.Felix Mitterer 

Felix Mitterer | Werke und Auszeichnungen 

Dramen 

  • 1977: Kein Platz für Idioten  
  • 1982: Stigma. Eine Passion.  
  • 1985: Besuchszeit  
  • 1986: Die wilde Frau.  
  • 1987: Verlorene Heimat. (über das Schicksal der Zillertaler Inklinanten)  
  • 1987: Kein schöner Land 
  • 1989: Die Kinder des Teufels.
  • 1989: Sibirien.
  • 1990: Munde. Das Stück auf dem Gipfel.  
  • 1990: Die Kinder des Teufels. österreichische Erstaufführung 
  • 1991: Ein Jedermann. 
  • 1993: Abraham.  
  • 1994: Krach im Hause Gott. 
  • 1998: In der Löwengrube. (Inspiriert von Leo Reuss' Lebensgeschichte)  
  • 1998: Die Frau im Auto.
  • 1999: Tödliche Sünden.  
  • 2000: Mein Ungeheuer. 
  • 2001: Gaismair. 
  • 2002: Johanna oder die Erfindung der Nation. 
  • 2004: Kreuzweg Hochberg (mit Herbert Meusburger)
  • 2004: Die Beichte  
  • 2004: Die Hutterer  
  • 2006: Die Weberischen 
  • 2007: Der Panther 
  • 2007: Franz von Assisi – Der Narr Gottes 
  • 2008: Der Patriot 
  • 2009: 1809 - Mein bestes Jahr  
  • 2009: Speckbacher 
  • 2011: Du bleibst bei mir  
  • 2011: Drachendurst  
  • 2013: Jägerstätter 
  • 2013: Jakob der Letzte 
  • 2013: Passion Erl. Theaterstück 
  • 2015: Der Boxer über den deutschen Sinto–Boxer Trollmann 
  • 2015: Glanzstoff  

Drehbücher

  • 1981: Der Narr von Wien. Aus dem Leben des Dichters Peter Altenberg (Regisseur John Goldschmidt)
  • 1982: Die fünfte Jahreszeit (ab Episode 4)
  • 1986 oder 1984: Erdsegen (nach dem gleichnamigen Roman von Peter Rosegger)
  • 1988/1989: Verkaufte Heimat (Teil 1: Brennende Lieb'; Teil 2: Leb' wohl, du mein Südtirol)
  • 1991: Die Piefke-Saga, Komödie einer vergeblichen Zuneigung - Realsatire
  • 1993: Verkaufte Heimat (Teil 3: Die Feuernacht; Teil 4: Komplott)
  • 1993: Alle für die Mafia (TV Zweiteiler mit Mario Adorf)
  • 1993: Die Wildnis (Kinofilm mit Jürgen Prochnow)
  • 1995: Tatort 318 – Der König kehrt zurück
  • 1998: Krambambuli (nach der gleichnamigen Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach)
  • 1999: Tatort 448 – Passion
  • 2001: Tatort 475 – Böses Blut
  • 2002: Andreas Hofer – Die Freiheit des Adlers
  • 2002: Tatort 504 – Elvis lebt!
  • 2003: Tatort 536 – Tödliche Souvenirs
  • 2004: Tatort 572 – Wächter der Quelle
  • 2004: Die Heilerin
  • 2005: Tatort 604 – Der Teufel vom Berg
  • 2006: Tatort 635 – Tod aus Afrika
  • 2006: Tatort 669 – Tödliche Habgier
  • 2008: Die Heilerin 2
  • 2008: Tatort 715 – Granit
  • 2008: Tatort 717 – Baum der Erlösung
  • 2011: Tatort 807 – Lohn der Arbeit

Kinderbücher

  • 1977: Superhenne Hanna (Roman)
  • 2004: Superhenne Hanna gibt nicht auf
  • 2005: Die Jagd nach dem hohen C; zusammen mit Anna Mitterer
  • 2007: Superküken Hanna (Bilderbuch)
  • 2011: Superhenne Hanna (Hörbuch)

Auszeichnungen

  • 1978: Kunstpreis der Stadt Innsbruck für Dramatische Dichtung
  • 1987: Peter-Rosegger-Preis
  • 1988: Tiroler Landespreis für Kunst
  • 1991: Adolf-Grimme-Preis mit Silber (zusammen mit Dietrich Mattausch) und Romy für Die Piefke-Saga
  • 1991: Österreichischer Würdigungspreis für Literatur
  • 2001: Ernst-Toller-Preis
  • 2003: ORF-Hörspielpreis für Die Beichte
  • 2004: Prix Italia für das Hörspiel Die Beichte
  • 2005: Ehrenzeichen des Landes Tirol
  • 2009: Romy für Tatort: Baum der Erlösung
  • 2013: Ödön-von-Horvath-Preis
  • 2013: ORF-Hörspielpreis für Ein Bericht für eine Akademie

Danke unseren Sponsoren


Danke unseren Partnern

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen